PROJEKTE

 

Das erste Projekt ist der Aufbau und die Erweiterung eines diagnostischen Klinikzentrums in Touba Mbacké in Senegal.

Aufgrund persönlicher Kontakte zu und der Vision des befreundeten Senegalesen Babacar Diagne kam es zu dem Gedanken von Stuttgart aus zu helfen, um die Vision einer diagnostischen Klinik für Radiologie mit Erweiterung um eine Chirurgie, Geburtshilfe und Kinderheilkunde im Geburtsort Touba Mbacké von Babacar Diagne zu verwirklichen.

 

Eine Firma für medizinische Geräte spendete die eine CT, Röntgengerät und Ultraschallgerät, die im März 2010 verschifft wurden und im August 2010 in Betrieb genommen werden konnten.

Der Universitätsarzt Dr. Ndiaye konnte die ärztliche Tätigkeit mit zwei Schwestern aufnehmen.

 

Ist-Zustand: 

Es bestehen eine diagnostische Radiologie mit Röntgen-, Sonografiegerät, CT und eine Mammografie, 

eine Chirurgie mit OP, Ambulanz, Station.

Der OP steht seit März 2013, nachdem OP-Tische, Lampen, ein Narkosegerät, Sterilisatoren, chirurgische Instrumente, sterile Kittel, Infusionsständer, sterile Tücher verschifft und in Touba Mbacké aufgebaut wurden.

 

Weiter dringend gesucht für Ambulanz , chirurgische Station, Überwachungsstation und OP werden eine Computerradiographie und ein Röntgentisch, Sterilartikel wie Hauben, Mundschutz, Handschuhe, sterile Tupfer, Kompressen, Pflaster, Spritzen, Verweilkanülen, Blutabnahmeröhrchen mit Nadeln, sterile Fäden + Nahtmaterial,ein weiteres Narkosegerät, 2 OP-Instrumententische, kleine Schränke bzw. fahrbare Tische mit Schubladen, Untersuchungsliegen für die Ambulanz, usw.

 

Die chirurgische Abteilung mit OP, Ambulanz und Station steht.

Wir benötigen immer wieder Ersatzgeräte oder Zusatzgeräte für die Diagnostik, daher konnten wir dank großzügiger Sachspende ein C-Bogen (Röntgengerät für die Unfallchirurgie) und ein Ultraschallgerät für die geplante Gynäkologie bekommen.

Diese Geräte mitsamt chirugischen Instrumenten werden als 3. Transport nach Dakar verschifft.

 

Dafür benötigen wir dringend Spenden für Transport und Verschiffung, den Zoll und den Aufbau in Senegal. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende. Z.B. anstatt Geschenke Gäste auf dem Geburtstag, Jubiläum o.ä. spenden lassen.

 

Wenn die Chirurgie angelaufen ist, erfolgt der Aufbau der Geburtshilfe und Kinderheilkunde.

Das wird geplant nächstes Jahr geschehen.

Dafür benötigt man Sachspenden, Geldspenden und Experten wie Gynäkologen und Kinderärzte , die uns praktisch zur Seite stehen.

 

Wir kontaktieren vor Ort junge Ärztinnen und Ärzte, die von der Uni Dakar bei uns arbeiten möchten.

 

Soll-Zustand:

Erweiterung um eine geburtshilfliche Abteilung und eine Abteilung für Kinderheilkunde in den nächsten 5 Jahren.

 

Zukunft:

Bei Erfolg sollen weitere kleine Stationen im Landesinneren folgen, die mit einem Arzt und Schwestern organisiert werden. In Planung ist auch ein Ambulanzwagen, der die kleinen Dörfer anfährt und eine mobile Medizin anbietet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Glück-Bringer e.V.